VW Bus T4 Kaufberatung

Benutzerbewertung: / 0
SchwachPerfekt 

Gleich am Anfang Benziner oder Diesel?

Sie dürfen 'nen Benziner Bus kaufen, wenn es egal ist wieviel Ihr VW Bus an Kraftstoff vernichtet. Die Benzinmotoren von Volkswagen sind zuverlässige Vertreter/ sehr treue Begleiter - aber es sind auch gleichzeitig "Saufziegen",
- zumindest in den VW Bussen T3, T4, T5,
- nicht nur abhängig vom Gewicht Ihres rechten Fusses.

Mal ehrlich..Sie haben sich nicht für ein Automobil entschieden, weil Sie es schieben wollen, um Kraftstoff zu sparen. Also gehen Sie bitte auch davon aus, das der Benziner im VW Bus ordentlich hin langt, wenn Sie Spass haben, den Bus per Gaspedal kitzeln.

Wer uns hier erzählen will, er kann so nen Benziner von Volkswagen im T4 mit 8 ltr/ 100 Km fahren, der bekommt den Orden
"Nichts ist unmöglich" verliehen und darf sich, als in einer Statistik absolut notwendige Quote begreifen. Ausnahmen bestätigen die Regel. Für alle anderen unter Ihnen, Realisten, Optimisten, Pessimisten, Statisten und Artisten, Artisten? Lebenskünstler - diese Traumblase platzt jetzt, hier und sofort.

Motorraum VW Bus T4 Benziner die Pfeile verweisen auf die 5 Ansaugkanäle

Abb oben - Blick in den Motorraum eines VW Bus T4 Benziner, die Pfeile verweisen auf die 5 Ansaugkanäle, haben Sie auch?
Dann fahren Sie einen 5 Zylinder, beschriebene Saufziege.

Einfach gesprochen, mit den Vorgängern VW Bus T3 gepflegt die Landstrasse befahren ist eins, mit nem VW T4 von nem Benzinmotor angetrieben, zu versuchen einigermasen zurückhaltend von A nach B zu kommen, des Kraftstoffverbrauches wegen, macht keinen Spass. Ein T4 Benziner ist leise, gemütlich und langweilig und das will er auch noch mit Vebräuchen um die 15 bis 20 ltr vergütet haben.
An dieser Stelle könnten wir anfangen von tollen amerikanischen Klassikern zu schwärmen, die haben wenigstens nen fetten brummel Sound in der Abgasanlage/ "vibes". Schon klar das jeder Eigner einer solchen Kraftstoffvernichtungsmaschine mit breiter Brust beim Tankwart behauptet:" Audo muss brauchen". OK - Immer noch Bock auf VW Bus T4 mit hohen Kraftsoffverbrauch, aber wenigstens etwas mehr Spassfaktor - dann suchen Sie nach dem Oettinger VR6 oder Umbauten von Tafel oder Ruf. Der VR6 kann nicht wirklich überzeugen, wieder zu leise, zu durstig und nicht agil genug, gefühlt geht der 5 Zylinder Tdi mit 150 PS Motor besser.

Wir sind nicht die Fahrer, die mit 100Km/h gute Durchschnittsreisegeschwindigkeiten im Windschatten der 40tonner hinlegen wollen.
Wir wollen das Gefühl Einfluss zu haben auf den Vortrieb.

Das Gefühl einen schwarzen VW Bus T4 mit Facelift (böser Blick ab Volkswagenwerk) im Rückspiegel zu haben, ist als vorrausfahrender Pilot einer überdachten Zündkerze im Format Polo Fox unangenehm.

Ein paar Dicke Räder drauf, dezent tiefer - und schon haben wir die allzeit bewährte Eierlegende Wollmilchsau im Schafspelz. Ein schnittiger Auftritt, nicht zu popelig und nicht zu protzig, ein durchzugsstarker Tdi Motor, der moderat gefahren sehr genügsam ist und wenn einem doch mal der Schalk im Nacken sitzt, kann der T4 Tdi Papa auch mal Spass geben.

Fakt ist das zB rote und weisse Fahrzeuge günstiger sind, einfarbige immer weniger kosten, denn in metallic lackierte. Je mehr Vorgaben Sie eingeben, desto weniger Angebote werden Ihnen unterbreitet, in gleichem Masse steigt immer der Preis, da Sie bei solchen Suchkreterien weniger bereit sind auf Ausstattungsmerkmale zu verzichten und die Händler wiederum wissen, was sich gut vermarkten lässt, diese daher nicht ganz dumm, immer auf Ihren "ach so gut bestücktem und gerade erst frisch auf Ihrem Gebrauchtwagenhof eingetroffenem VW Bus" Argumenten rumreiten.

Im allgemeinen sollten die Reifen nicht zu dolle an den Aussenseiten abgefahren sein, entweder spricht das für falsc eingestelltes Fahrwerk, das würden Sie dann auch auf der Probefahrt merken oder für Kurvenhatz, dann können Sie wieder auf den Umgang mit dem VW Bus schliessen. Keine Anhängekupplung beudeutet wenn Sie eine haben müssen, das es Geld kostet, aber auch das der Bus noch nüscht jezogen hat - doch auch gut, bei mittlerweile immer zu erwartenden Km Ständen über 200000 Km Fahrleistung ;-)

Sie wissen das im T4 Multivan ab ca 1998 kein Platz mehr oder nur noch wenig von diesem übrig geblieben ist? 

VW Bus T4 Multivan bis 1997 ohne Schienensystem für Sitze in der zweiten Reihe Kaufberatung VAN360

Abb oben - Modell T4 Serie I mit den back to back Sitzen entgegen Fahrtrichtung.

Vorteil - viel Platz, leichte Sitze, auch leicht als nicht so kräftige Person heraus zu nehmende Sitze.
Nachteil - ab Werk keine 4 Punktgurte

VW Bus T4 mit Schienenverankerung für die Sitze der zweiten Reihe

Abb drüber - so sieht es im Multivan ab ca 1998 aus, aus dieser in den meissten Inseraten von Profis abgelichteten Perspektive werden Sie denken toll, prima variabel. 
Ausstattungsmerkmale wie 
- neben ABS nun auch ESP verfügbar (elektronischen Stabilitätsprogramm und Anfahrhilfe gegen durchdrehende Räder zB im Winter, später als weitere Extraausstattung EDS verkauft) 
- Scheibenbremsen hinten ab 1996
- sportlicheres Fahrwerk durch verbesserte Federn/ Dämpfer
- CAN Bus System (1998)
- 16 Zoll Fahrwerk (1998)
sind hinzugekommen. Lassen Sie sich nicht allein durch Ausstattungsdetails der Modellreihen leiten/ verleiten - Sie kaufen mehr als die Ausstattungspakete. Achten Sie auch auf den regelmässig erfolgten Service, zurück zur Innenausstattung -

Alle zur Beratung zugesendeten Angebote & Links gelangen zur Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. und durchlaufen verschiedene Level, er ist Vertrauensperson und wird die Inserate nur für Sie und Ihre Beratung verwenden
1. Angebot- und Inseratcheck, Rückmeldung per e mail mit Hinweisen für Sie
2. nach der gemeinsamen Vorauswahl der Inserate mit Ihnen, auf der Basis unserer Erfahrungen und in Absprache mit Ihnen, wird ein eventueller Anruf bei den Anbietern in Erwägung gezogen 
3. Anfahrt zum VW Bus unseres Interesses (VW Bus Kaufberater in Absprache mit Ihnen/ dem Auftraggeber erst nach ausdrücklicher Aufforderung) 
4. Der "vor Ort Termin" entscheidet, Erfahrungen sind gut, das finale Level/ der Check am VW Bus vor Ort entlarvt letztlich immer die Qualitäten des Angebotes und die Auskünfte des Anbieters vorweg. Das können Sie allein, auf unsere Hinweise hin oder Sie beauftragen uns und der VW BusChecker rückt aus

Ein freundlicher und zuvorkommender Auftritt bei der Recherche/ in den Telefonaten mit den Anbietern hat schon immer geholfen und ist unsere Visitenkarte. Pampiges/ neunmal kluges Auftreten hat nur Trotzreaktionen zur Folge - wie es in den Wald reinruft...,
die hohe Kunst ist es zu merken,
- ob man es tatsächlich mit einem Profiverkäufer zu tun hat,
- ob man es mit einem als Privatperson getarnten Händler zu tun hat
- ob einen der "ausländische" Anbieter ganz bewusst verschaukelt am Tel
- ob tatsächlich am anderen Ende ein ehrlicher Anbieter in der Leitung ist.

PREISE aushandeln
Es wird sich nie vor Abreise endgültig klären lassen, ob und wieviel Sie vom Kaufpreis abhandeln/ heraushandeln können, man kann vorsichtig einen ungefähren Rahmen erfragen, fragen ob man eine Art Reisekostenentschädigung heraushandeln/ erwarten kann. Gehen Sie gar nicht erst davon aus, das Sie euro 1000 und mehr abhandeln können, dann werden Sie bei dem Thema auch nicht hengen, von dem Rabatt Ihre Kaufentscheidung abhängig machen - sie wollten doch einen VW Bus und keinen Preis kaufen?! Die Zeiten in denen solche Summen ausgehandelt werden konnten, waren lange vor denen des Internets und den Onlineinseraten. Heutzutage meldet sich bei den Händlern gar nicht erst ein Interessent, wenn er Phantasiepreise aufruft, alles ist knallhart kalkuliert - Denken Sie nicht das sich der Anbieter auch unglaubwürdig macht, wenn er sich sofort um Euro 3000 herunterhandeln lässt? Warum tut er das? Können Sie dann dem Bus noch trauen? ...nur mal so als Anregung/ Gedankenstütze.