VW Bus Restauration

VW Bus Restauration

Sie möchten Ihren VW Bus restaurieren.
Der Begriff lässt weitreichende Interpretationsspielräume zu, auch wenn man denkt durch den Begriff "Restauration", das Vorhaben einschränken zu wollen. Vielleicht nach dem Motto, ich hab Knete ohne Ende, alles neu macht der Mai.

Doch müssen wir mahnen! Leider nicht selten, ist der VW Bus dann irgendwann Karosserietechnisch hergerichtet, schon drei mal hat sich der Übergabetermin verschoben, weil VAN360 noch nicht so weit war, noch nicht zufrieden mit der Leistung war. Schon haben wir Sie all zu oft erwischt mit dem VW Bus zu planen. Obwohl überhaupt nicht und nie ein Fertigstellungstermin schriftlich zugesichert wird, planen Sie gerne mit dem VW Bus bereits Ausfahrten, den gemeinsamen Hochzeitstag, ein VW Bus Treffen.

Bitte tun Sie so was nicht!
Sie können mit Ihrem Bus erst wieder rechnen, wenn er vor Ihrer Türe steht und im besten Falle auch 14 Tage Probefahrt nach Wiederankunft in Ihrem Kreise der Liebsten überstanden hat.

In diesem Atemzuge möchten wir auch erwähnen, das neben der Karosserie, ein grosser Teil des VW Busses auch aus zB Technik im Motorraum oder auch in Bereichen des Fahrwerkes besteht, nach einem langen Aufenthalt bei uns, wird gerne vergessen, das dort so einiges im argen liegt oder lag. Sie holen den VW Bus in frischem Schein erstrahlend ab und bleiben auf der Überführungsfahrt liegen? Was solln die passierenden denken? Ein Blender? 

Inständigst appelieren wir an Sie, verleiden Sie sich so etwas grosses, was Sie da bei VAN360 in Auftrag gegeben haben nicht! Machen Sie langsam. Natürlich ist die Vorfreude gross. Doch setzen Sie uns bitte nicht unter Druck, da kommt nichts bei raus, wenn wir plötzlich mit heisser Nadel stricken sollen für Sie, Arbeitsvorgänge in eine Woche quetschend, was inzwei Wochen nicht wirklich gut bewerkstelligt werden kann. Sie wären nicht die Ersten, die plötzlich den VW Bus brauchen.

Sie brauchen Ihn nicht. Sie haben Ihren VW Bus zu uns gegeben, damit wir Ihn herrichten. Ihr VW Bus ist fertig, wenn er fertig ist.
AUS UNERFÜLLTER HOFFNUNG WIRD ENTTÄUSCHUNG, wir haben Ihnen keine Zusagen gegeben. Wir fertigen nicht am Band.

In den nachfolgenden Beiträgen dieser Rubrik, finden Sie nur Auszüge der Restaurationen, die kompletten Bilddokumentationen erhalten nur die Eigner der VW Busse. Der Umfang solcher Bilddateien und derer Aufnahmen, würden bei einem VW Bus für die Erstellung einer Internetseite reichen. Bitte sehen Sie uns also nach, das wir Ihnen "nur" Schmankerln der Herrichtung abbilden und gewöhnlichen, wenn auch sicher nötig instand zu setzende Karosseriebereiche den Eignern vorbehalten.      

VW Bus Restauration, was heisst das?

Laut "F.I.V.A. (Federation Internationale Vehicule Anciens)"/ klicken macht klick im Kopp und der im Januar 2013 novellierten Charta of Turin, geht es in erster Linie um Substanz. Originale Substanz. Es ist nicht erklärtes Ziel den VW Bus nach der Herrichtung besser aussehen zu lassen, als er je ab Werk ausgeliefert wurde.

 

So gilt es vor Einstig in das Thema, für Sie zu klären - Was will ich? 
1. Will ich vor einem zertifizierten F.I.V.A. Prüfer/ Prüfgremium die Originalität meines VW Busses dokumentieren lassen? An Veranstaltungen mit historisch korrekt erhaltenen Fahrzeugen teilnehmen?
2. Möchte ich mich und meine Wünsche/ Vorstellung in der Herrichtung eines VW Busses ausleben, mir sind Richtlinien für Werthaltigkeit oder zur Festlegung/ Wertsteigerung dieser eher weniger wichtig? 
3. Bin ich der daily driver der seinen VW Bus am laufen hält, in den Service investiert, gerne auch Neuerungen späterer Zulassungsjahre in meinen Bus verbauen lasse. Wie zB grössere Bremsanlagen? Moderne Motoren? Oder Abweichungen vom Lack ab Werk?

 

1. Will ich vor einem zertifizierten F.I.V.A. Prüfer/ Prüfgremium die Originalität meines VW Busses dokumentieren lassen? An historischen Veranstaltungen teilnehmen?

Den hohen Prüfstandarts werden nur wenige Fahrzeuge gerecht. Und nichts anderes wollte man mit der Novellierung des Regelwerkes bezwecken. Es sollte ermöglicht werden zu unterscheiden, zB in originale und unverändert originale Fahrzeuge. Welche seit der Auslieferung sicher auch in der Öffentlichkeit bewegt wurden, an denen jedoch keine grundlegenden Änderungen im Laufe Ihres Fahrzeuglebens vorgenommen wurde. Ausgeschlagene Buchsen in der Achse darf und soll man natürlich erneuern, aber die Achse soll Ihr Aussehen behalten und nicht per Pulver Beispielsweise beschichtet werden.

Sie dürfen Ihren VW Bus gerne neu lackieren, sofern sich der Lack jedoch in einem dem Alter entsprechendem Originalzustand befindet, sollten sie den ab Werk über die vielen Jahre erhaltenen Lack erhalten, er darf auch Beschädigungen, Risse, Rostansatz etc haben.

Sonderausstattungen aus den Jahren der Auslieferung sind erwünscht, aber Sie sollen auch aus den Modelljahren sein und nicht aus zB 10 Jahre später erschienenem Zubehör stammen.

So ergeben sich Bewertungsgrundlagen, die tatsächlich originale VW Busse im Wert wesentlich besser da stehen lassen, als jene Brüder die an Besitzer geraten sind, die zwar alle Geldmittel in Bewegung setzen konnten, um besser als neu zu werden, jedoch nicht mehr Original im Sinne der Charta von Turin sind. 

2. Möchte ich mich und meine Wünsche/ Vorstellung in der Herrichtung eines VW Busses ausleben, mir sind Richtlinien für Werthaltigkeit oder zur Festlegung/ Wertsteigerung dieser eher weniger wichtig?

Das wäre dann der Weg seinen VW Bus im Seriennahen Trimm wieder herzurichten, sich jedoch nicht auf jedem Quadratzentimeter festnageln zu lassen, ob es denn nun und was denn tatsächlich und was nicht original wäre. So kann es dann auch sein, wie ber der Dokumentation zur Herrichtung des "VW Busses T1 von Herrn Peter Falzmann in Eigenregie"/ klicken macht klick im Kopp

VW Bus T1 restauriert und online dokumentiert copyright Peter Falzmann

Das die Fahrzeug Identitätsurkunde der Stiftung Automuseum Volkswagen für den VW Bus T1 von Peter Falzmann den Farbton "L31 Taubenblau" ausweist, Volkswagen keine Rücksicht auf die derzeitige Lackierung bei der Dokumentierung der Fahrzeugidentität nimmt.

Fahrzeug Identitätsurkunde der Stiftung Automuseum Volkswagen für den VW Bus T1 von Peter Falzmann copyright Volkswagen Inhaber Peter Falzmann

Auf den Seiten zur Herrichtung des VW Bus T1 von Herrn Falzmann kann man denn auch an Fotos das originale Taubenblau zB in denan Türinnenseiten oder am Armaturenbrett noch erkennen. Ihm war es wichtig das hässliche grosse Loch/ einer Ablage gleichend in der Mitte des Armaturenbrettes zurück baut/ wieder verschliesst. Eigens hierfür hat er ein gebrauchtes Armaturenbrett erstanden, um den originalen Radioschacht wieder einsetzen zu können.

Restauration am Beispiel copyright Herr Peter Falzmann

Abb oben - so sah es mal aus, bei Start in das Projekt VW Bus T1 restauriern, ein hässliches Loch im Armaturenbrett

VW Bus T1 Armaturenbrett wieder in den Originalzustand versetzen

Abb oben - VW Bus T1 Armaturenbrett wieder in den Originalzustand versetzen

Gerne hätte er ein anderes gebrauchtes Armaturenbrett verbaut, der Aufwand das beschädigte durch ein Spenderteil herzurichten fiel jedoch wesentlich geringer aus, und war dann der Weg der eingeschlagen wurde. Ein persönlicher Wunsch war die rot/ weisse Farbkombination, diesem musste das Originale Taubenblau weichen, vorgenommene Arbeiten wurden nachvollziehbar & transparent dokumentiert.
Sollte dieser VW Bus jemals den Eigner wechseln wollen/ sollen, wissen alle Beteiligten woran Sie sind und können sich dann in der Abwicklung auf Ihren Preis einigen. Sicher mag diese Restauration nach den Richtlinien der F.I.V.A. nicht den höheren Ansprüchen an Originalität entsprechen und trotzdem kann man sehen, das mit Sachverstand vorgegangen wurde. Nur das Ziel war ein anderes, denn Prüfung nach F.I.V.A. Richtlinien.

3. Bin ich der daily driver der seinen VW Bus am laufen hält, in den Service investiert, gerne auch Neuerungen späterer Zulassungsjahre in meinen Bus verbauen lasse. Wie zB grössere Bremsanlagen? Moderne Motoren? Oder Abweichungen vom Lack ab Werk?

VW Bus restaurieren mit VAN360 Foto peter lück Modell Maike Schoenberg

Abb oben - der VW Bus T1 von Felix und Olaf, schon in den 60er in die DDR vererbt worden, der VW Bus kam aus Hamburg und ging nach Rostock auf s Land. Was Sie vielleicht nicht sehen, der VW BusChecker siehts - die Zusatznebelscheinwerfer vom Barkas vorne auf der Stossstange, hinten können Sie nicht sehen, da haben wir Modelle vom Wartburg für Nebelschluss und Rückfahrlicht, der Bügel für den Spiegel ist noch das Original, das Glas jedoch Barkas. Im Innenraum sehen wir ein Radio verbaut von RFT, der Lack und die Rostvorsorge lassen zu wünschen übrig. Hier haben wir Auflagen vom Prüfer für das H Kennzeichen bekommen, der Lack muss besser, der Innenraum muss besser hergerichtet werden. Gegen den aktuell verbauten T2b Motor hat der Prüfer nichts auch nicht gegen die ansonsten rings um instand gesetzte Karosserie. Nicht high end, aber Fachmännisch und nach den Standarts der aktuellen STVzO.

Zu dieser Dritten von uns angenommenen Kategorie passt er wohl, der VW Bus T1 von Vater Felix und Sohn Olaf. Der VW Bus erzählt seine Geschichte, wurde jedoch nie restauriert und doch all die Jahre immer wieder repariert. Nach den Möglichkeiten und Standarts, die es in der ehemaligen DDR und derer Mangelwirtschaft gab. Wir wollen nicht pauschalisieren, erzählen seine ganz individuelle Geschichte. Natürlich gab es auch zu DDR Zeiten Betriebe in denen Fahrzeuge auf hohem Niveau hergerichtet wurden, man war nichts anderes gewohnt, denn den reinen Teiletausch, den wir mit dem Fall der Mauer kennenlernen durften, gab es nicht.
So waren die Mechaniker und Karosseriebauer der ehemaligen DDR schon der Zeit voraus und bauten nach, was es nicht, noch nie oder nicht mehr gab. Und genau das können wir an oben abgebildetem VW Bus T1 sehen. Zeichen der Zeit, sieht aus wie ein VW Bus T1,wenig von ihm ist noch original oder sagen wir so original, das er der Charta von Turin gerecht werden könnte. Und doch hat er Substanz!

Für den leichten Konsum haben wir ein Video von der Wiederbelebung aufgenommen
"VW Bus T1 Scheunenfund/ erstellt von Kai Küken aka Schnittstelle"/ klicken make s you feel you hart beat


Sie wollen ein Sammelobjekt erwerben? Dann werden Sie auch alle Zeit der Welt haben, den VW Bus zu finden, der Ihren Ansprüchen gerecht wird und den Prüfbedingungen, hohen Prüfauflagen nach F.I.V.A. gerecht wird.
Sie möchten VW Bus fahn, den den Sie seit Kindheitstagen in Erinnerung haben, Ihnen sind die Richtlinen der Automobilklubs Wurscht, werden jedoch auch ein H Kennzeichen erhalten, wenn Optik und Ausstattung nicht zu weit, vom Zahn der damaligen Zeit entfernt sind.
Sie sind daily driver und können es sich leisten in der täglichen Hatz, gemächlich mit zu schwimmen. Original? Egal, Sie und Ihr Oldtimer sind das Original ;-)

 

 

Ihre Anfrage und Ihre Bilder, ein Beispiel

Wäre es möglich eine Offerte zu erstellen, wenn ich Ihnen möglichst viele Fotos von dem Bus schicke?

VW Bus T2b restauriern mit VAN360 vorne links aussen

 

VW Bus T2b restauriern mit VAN360 vorne links Tritt aussen

 

VW Bus T2b restauriern mit VAN360 vorne links Kotflügel aussen

 

VW Bus T2b restauriern mit VAN360 vorne Fensterrahmen unten aussen

 

VW Bus T2b restauriern mit VAN360 Kotflügel hinten rechts unten

 

VW Bus T2b restauriern mit VAN360 Kotflügel vorne rechts unten

Sehr geehrter Herr H.

Die Offerte können wir erst erstellen, wenn wir den Bus per Sand strahlen bearbeitet haben. Dann können wir sehen was noch an brauchbarem Blech über geblieben ist. Dieser Vorgang wird nicht wie gerne im Fernsehen abgebildet, zur kompletten entlackung des VW Busses führen, wir werden nur partiell strahlen lassen. Das hat den eindeutigen Vorteil - wo kein Rost, da Lackierung ab Wer und somit gute Verarbeitung - drüber lackieren kein Problem...wenn der Bus denn mal einen neuen Lack bekommen soll.

Erst dann  - nach dem strahlen, sehen wir wo wir herrichten können, Teile ersetzen müssen..auf dieser Basis können wir dann verbindlicher werden, aber auch nicht mit 100%iger Sicherheit...Erfahrungsgemäss wird die Instandsetzung dann doch hier und da aufwendiger als erwartet und kalkuliert, was nicht heisst, das Sie an anderen Stellen für langwieriger eingeschätzt, weniger Aufwendig wird - denen einen Vorteil geben wir gerne weiter, müssen den uns entstandenen Nachteil in der zeitlichen Kalkulation aber auch berechnen.

So werden wir immer einen groben Kostenrahmen vorab haben und erst hinterher, wenn Sie wieder fahren, wissen was Sie der Spass tatsächlich gekostet hat. Wir hoffen das wir Sie mit dieser Auskunft nicht verärgern, wenngleich Sie nicht abschliessend kalkulierbar und befriedigend ist - dieser offene Augang ist Bestandteil einer anzuegehenden Restauration.

Nicht der Ansatz einer Geldschneiderei...Sie können sich sicher sein, das Sie durch den Spielraum, den Sie uns einräumen, uns auch nicht zwingen auf der Zielgeraden, unübliche und viell auf lange Frist, nicht Werthaltige Lösungen zu finden/ im Volksbund das basteln anfangen. Dazu lassen wir uns nicht hinreissen, dann fangen wir gar nicht erst an.

Unsere Werkstatt hat begrenzte Möglichkeiten zur Auslastung, da wir den Betrieb nicht zu unserer Belustigung betreiben, schon aus Leidenschaft aber auch unsere Lebenszeit für Sie dran hängen, werden wir nicht anfangen uns Ihren Spass zu leisten...das müssen Sie für uns übernehmen und dann werden wir alle Spass daran haben.

Unser Karosseriebauer der gute Vorarbeit leistet, durch Ihren eingeräumten finanziellen Rahmen Freiräume hat, auch mal zurückzutreten vom Objekt und den Anfangs gehegten und favorisierten Plan zur Instandsetzung eines Bereiches, zu gunsten einer besseren Lösung für Sie und den VW Bus zu verwerfen.
Der Lackierer der auf gute Vorbereitung der Karosseriebauer hin nicht zaubern muss, sondern nur noch veredeln.

Die Ausführende Werkstätte, die wir den Bus wieder komplettieren oder gerne auch Sie in Eigenleistung, sofern Sie sich im Stande dazu fühlen, anderseits könnten wir auch Beistand leisten...am Ende rollt wieder ein gutes Stück Automobiler Geschichte und Geschichten über die Strassen.

Ihre Erlebnisse, unsere Geschichten und die der Volkswagengruppe.

Bis dahin - oder

FAZIT

Einen groben Anschlag über den Daumen gepeilt haben Sie bereits von uns bekommen, der wird erst genauer, wenn die Karosserie vor uns und Sand gestrahlt steht...wie beschrieben...nicht der ganze Bus, es reicht die schadhaften Stellen zu strahlen.

 

Nachtrag -

Sie legen fest welches Modell erhaltenswertes Kulturgut ist, ob nun VW Bus Typ 1 oder Typ 4.

VW Bus T3 Syncro restaurieren mit VAN360











































Sie haben Ihren VW Bus lieb gewonnen, rein wirtschaftlich gesehen, rechnet sich die zu erwartende Investition Ihrer Meinung nach nicht.

Bewegen Sie sich nun der Grenze zur Liebhaberei, schwanken zwischen den gesellschaftlich gemeinhin getragenen, oft indoktrinierten Werten – „Weil neu einfach sauberer ist“ und des „sich rechnen Müssens“.

Seien Sie standhaft machen den Rücken gerade, halten dagegen: „Ich hab das genau kalkuliert, Du mit Deinem Neuwagen VW Bus, ich gönn ihn Dir ja, jedoch…hier mal ne Milchmädchenrechnung…verbrennst Du nicht genau so viel oder, lass mal nachrechnen, wesentlich mehr Geld? …hast Du mal gerechnet, was Dein Neuwagen VW Bus an Versicherung, Wertverlust und Aufrechterhaltung der Einsatzfähigkeit kostet, um an der Ampel neben dem selbem Wagen in anderer Farbe zu stehen

Van360 ist überzeugt, Ihr klassischer VW Bus kostet nicht mehr, oft wesentlich weniger, denn dem aktuellsten Modell in Anschaffung, Werterhaltung und Betrieb.

Und dem einen oder anderen Gewerbetreibenden fällt zwischenzeitlich wieder auf, das an einem gut erhaltenen klassischen Fahrzeug in der Betriebsflotte, mit welchem der Chef oder der Seniorchef ab und an mal zu repräsentativen Zwecken, den einen oder anderen Kunden aufsucht, von der Kundschaft die Tradition der Unternehmung und längere Anwesenheit am Markt visuell unterstrichen wahrgenommen und vom Unternehmer/ Fahrer praktisch gelebt werden kann. Van360 kann nicht nur für Reparaturen, sondern auch für die Restaurationen alle für das Finanzamt erforderlichen Reparaturen inklusive Mehrwertsteuer belegen, sind wir ja wie Sie dazu verpflichtet. Sie erstehen also einen günstigen Klassiker und Van360 arbeitet Ihn auf, zu Lasten der Firmenkosten und der Mehrwertsteuer. Er kann komplett neu aufgearbeitet sein oder auch alt aussehen, technisch einwandfrei, mit einer verblichen Optik und alten handgemalten Logos, Ihrer Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Van360 restauriert dabei grundsätzlich selbst, im eigenen Betrieb und in Deutschland, nicht im osteuropäischen Ausland. Mit dem Versuch der Verlagerug der Arbeiten gen Osten, um Geld zu sparen, hat Van360 anhand vieler gescheiterter Kunden sehr gute Erfahrungen. Nicht das im Ausland nicht handwerklich hochwertige Arbeit ausgeführt würde, aber – genau das ist der Ansatz. Hochwertige und langfristig Werterhaltende/ Werthaltige Arbeit hat Ihren Preis und verlangt Erfahrungen. Wenn Sie auf dieser Basis kalkulieren, werden Sie feststellen, das Sie nicht in das osteuropäische Ausland fahren brauchen, um Ihren betagten VW Bus herrichten zu lassen. Zu den Vorteilen gehören die Möglichkeit Arbeitschritte bei Interesse zu beobachten und/ oder zu überwachen. Sollte Van360 nicht Ihren Ansprüchen gerecht werden, haben Sie immer die Möglichkeit einzugreifen, den vorab mit Ihnen abgestimmten Reparaturumfang und die Vorgehensweise neu zu gestalten. Was bei der aus Osteuropa zurückgebrachten Lieferung oft heisst…sieht am Tag der Auslieferung toll aus, Sie haben aber nicht gesehen, welche Arbeitschritte mit welchen verwandten Materialien, zu dem vorgefunden Ergebnis geführt haben und schon nach einem halben Jahr, wenigsten nach einem Winter haben Sie erfahrungsgemäß den Ärger, oft keine Rechnungen oder Ansprechpartner, wenn doch haben Sie den Gerichtsstand nicht in Deutschland. Möchten Sie also einen VW Bus aufarbeiten lassen oder im Ausland Prozesse führen?

Van360 deckt alle erforderlichen Arbeiten rund um den VW Bus ab, von der Aufarbeitung von Innenausstattungen, Innendachhimmeln, Holzapplikationen, Lackierungen bis hin zu Weiswandreifen.

Der professionelle Werkstattservice für Ihren klassischen VW Bus umfasst weiterhin Wartung und Schmierdienste nach Herstellervorgaben, Reparaturen, Karosserieinstandsetzung, Rostvorsorge (Mike Sanders Verarbeitungsstation). Bosch-Motortest, Prüfung und Instandsetzung von Einspritzanlagen, Vergaserabstimmung für Benzinmotoren. Für Dieselmotoren haben wir die Möglichkeit die Einspritzdüsen zu prüfen auf Spritzbild und korrekten Abspritzdruck, für alle Motoren können vor Kauf per Kompressionsdruckprüfung Rückschlüsse auf den Zustand des Motors getroffen werden.

Van360 hat anerkannte Partner zur Wertermittlung und Dokumentation per Wertgutachten.

Sie finden vor Ort keinen Werkstattpartner der Ihren Vorstellungen gerecht werden kann, keine Werkstätte die von VAN360 empfohlen wurde - nun, eine Verbringung Ihres Lieblings aus München nach Rostock Beispielsweise, kann mit der Spedition für unschlagbare Euro 450 vorgenommen werden. (Angebot aus Sommer 2010, kann abweichen, bitte anfragen) Die Stundenverrechnungssätze in McPom sind im Vergleich zu den Verrechnungssätzen in den "alten" Bundesländer mit Sicherheit bis zu 50% günstiger, die Arbeit wird genau so hochwertig sein, wie erwartet oder von vornherein im Kostenvoranschag vereinbart. Während der Instandsetzung gibt es regelmässig feed backs und Zwischenstände, ein Beispiel - einen neuen Dachhimmel gibt es schon für ca Euro 800 incl Material und Arbeitsleistung. Sie wären nicht der Erste Buseigner der seinen Liebling zur Herrichtung zu uns überführen lässt oder gar zum Service den Jahresurlaub an der Ostsee mit einem Besuch bei uns verbindet. Sie finden auf unserem Hof Fahrzeuge mit Kennzeichen aus Dänemark, den Niederlanden und anderem europäischem Ausland (Bayern Beispielsweise, kleiner Scherz am Rande)

Auf nachfolgenden Seiten laden wir Sie ein, verschiedene Restaurationsansätze oder Wege zur Werterhaltung zu begutachten.

Sie können uns auch Links zu Ihrer Meinung nach interessanten Bussen übermitteln, eine Beratung oder "Entlarvung" hinsichtlich immer wieder behaupteter "Überarbeitungen" oder "kompletter" Überholungen könnte sich wie folgt lesen – denn eines steht fest wie das Amen in der Kirche - wer da behauptet ein Bus in der Preislage Euro 6000 bis 8000 wäre "komplett" überarbeitet worden, der "lügt wie gedruckt" im wahrsten Sinne des Wortes. Denn eine Ordentliche Lackierung kostet schon Euro 1500 für Uni Farben und mehr, ohne die Vorbereitung kalkuliert zu haben, die kostet oft genau so viel...dann wurde der Bus aber noch nicht vorbereitend zerlegt und nachbereitende innen konserviert und wieder montiert - sie bemerken schon jetzt, eine Aufarbeitung kostet wenigsten Euro 5000 aufwärts, je nach Zustand der Substanz, aber wenn ein Fahrzeug eine gute Substanz hat - warum dann aufarbeiten? Genau so einfach ist es, nicht alles was glänzt ist Gold und gibt es eine reine Wahrheit?

VW Bus T3 California generalüberholt