Getriebe - Überholung, Optimierung, Verlängerung

Unsere grundsätzliche Herangehensweise

Es kann verschiedene Gründe geben, die Arbeiten im Bereich des Getriebes erfordern. Mal sind es Verschleißerscheinung, mal sind es Geräusche, die vorher nicht da waren, mal sind es Optimierungswünsche und mal sind es Schaltprobleme, die nicht zwangsweise mit dem Getriebe zu tun haben müssen.

Um die allgemeine Sachlage bewerten zu können, empfehlen wir Euch unseren VAN360 Check Technik. So können wir uns gemeinsam einen umfassenden Überblick zum allgemeinen Zustand Eures Bullis verschaffen.

Zur weiteren Diagnose der Getriebeproblematik empfehlen wir eine vertiefende Fehlersuche durchführen zu lassen. Dafür ist es für uns im Vorfeld interessant von Euch eine Schadensbeschreibung zu erhalten. So können wir uns gedanklich auf die Diagnostik einstellen und u.a. versuchen das Fehlerbild zu reproduzieren.

Im Laufe der Jahre verschleißen die Lager, Wellen und Zahnräder innerhalb des Getriebes. Aber auch ausgeschlagene Buchsen und Kugeln im Schaltgestänge sorgen gerne für Probleme. Liegt ein Defekt im Getriebe vor, empfiehlt es sich das Schaltgestänge mit zu überholen. Ebenso empfiehlt es sich nach Demontage des Getriebes die Kupplung zu prüfen und ggf. im Verbund mit zu erneuern.

Im Bereich der T3 Syncro mach es Sinn zu prüfen, ob es sich anbietet eine verstärkte Kupplung zu montieren. Die Kupplung stellt das Bindeglied zwischen Motor und Getriebe dar und überträgt das Drehmoment des Motors auf das Getriebe, welches letztendlich für den Vortrieb eures Busses sorgt. Eine fehlerhafte oder zu schwache Kupplung kann für Probleme im Antriebsstrang sorgen.

 

Vorgehen zu Überholung und Optimierung

Im Bereich der Getriebeüberholung arbeiten wir seit vielen Jahren mit einem spezialisierten Partnerbetrieb zusammen, zu dem wir die demontierten Getriebe zur Überholung einsenden. Das Getriebe wird geöffnet, die besagten Lager, Wellen, Zahnräder usw. innerhalb geprüft und bei Bedarf ausgetauscht. Im Anschluss wird das Getriebe zusammengesetzt und neu abgedichtet. Dieser Leistungsumfang bezieht sich sowohl auf alle 2WD- als auch 4WD-Getriebearten der Baureihen T3 und T4 und deren Differentiale.

Wenn das Getriebe sowieso überholt und geöffnet werden muss macht es Sinn im Vorfeld über diverse Optimierungsmöglichkeiten nachzudenken. So können beispielsweise zusätzliche Ölleitplatten eingebaut werden, um die hochbelasteten Getriebelager durch zusätzliche Abtropfstellen mit Öl zu versorgen. Des Weiteren kann die Getriebeübersetzung der einzelnen Gänge zueinander angepasst oder auch Gänge verlängert werden, um einerseits schneller beschleunigen zu können oder um höhere Endgeschwindigkeiten erreichen zu können.

Zur gemeinsamen Evaluation einer geeigneten Getriebeübersetzung benötigen wir von Euch Motor- und Getriebekennbuchstabe.

 

Nach der Montage ist vor dem Service

Sind alle Komponenten des Antriebsstrangs wieder sinnvoll komplettiert ist die Basis für eine entspannte Fahrt gelegt. Zu beachten ist, dass nach 1.000 gefahrenen Kilometern mit dem neuen Getriebe ein Erstservice stattzufinden hat. Durch die Wirkung der neuen Komponenten entsteht ein Metallabrieb, der sich im Getriebeöl absetzt. Dieser Erstservice beinhaltet die Erneuerung des Getriebeöls und kann durch uns oder durch Eure Hauswerkstatt erfolgen.

Kommt ein Getriebe in eine Bar und fragt recht hastig: „Ich hätte gerne 1,5 Liter deines besten Öles!“; Da fragt der Barkeeper: „Das war mir jetzt etwas zu schnell! Kann das mal bitte jemand übersetzen?“

Scroll to Top