KAUFBERATUNG

„Kommt Ihr mit auf eine Reise?“

  1. Die Reisevorbereitung
  2. Unsere Erkenntnisse
  3. Eigene Überzeugung überprüfen
  4. Zu beobachtende Entwicklungen
  5. Gedanken einiger VW Bus Fahrer
  6. Eine Wechselwirkung zwischen Sehnsucht und Preis
  7. Bewusstseinsbildung und Tipps
  8. Konkrete, modellunabhängige Tipps für den VW Bus Kauf
  9. Der Beginn einer Reise

Die Reisevorbereitung

Wir möchten diesen Artikel nicht nutzen, um Euch mit Ratschlägen zu erschlagen, vielmehr möchten wir mit Euch eine Gedankenreise antreten, die vielleicht dazu führt, dass Ihr Euch als Gruppe im Gemeinschaftseigentum oder auch als alleiniger Nutzer einen klassischen VW Bus kauft oder Ihr Euch aufgeklärt dagegen entscheidet.

Die Kaufberatung ist seit Anbeginn der VAN360-Zeit ein ständiger Begleiter von uns. Unsere Intention war stets, Wissen zur Verfügung zu stellen, um Interessierte beim Kauf eines gebrauchten VW Busses zu unterstützen. Schreibt uns also weiterhin gerne Mails an kaufberatung@van360.de mit den Anzeigen zu den Bussen, die Euch interessieren oder schaut Euch auf unserer Seite um.

 

Unsere Erkenntnisse

Nach vielen Jahren, verbundenen mit noch viel mehr Arbeit an klassischen VW Bussen und unzähligen Gesprächen mit unseren ausschließlich VW Bus fahrenden Kunden können wir, auch im Einklang mit unseren eigenen Motiven feststellen, dass VW Bus fahren wollen, auf Überzeugungen beruht. Noch vor einigen Jahren ließen Kunden ihren Bus vorrangig aus Sentimentalität restaurieren.

Heutzutage haben sich, auch durch die Wegwerfgesellschaft, die Bedürfnisse verändert und wir bemerken, es geht vermehrt um Themen wie Herkunft, Integrität, Ethik der alten Busse und auch um die Nachhaltigkeit einer Restaurierung, die mit Liebe und Hingabe durchgeführt werden soll.

Es sind eben nicht ein besonders günstiger Kaufpreis, eine besondere Farbe oder eine ganz bestimmte Sonderausstattung das, was inzwischen viele von uns dazu bewegt einen klassischen VW Bus fahren zu wollen.

 

Vor Kauf eines älteren VW Busses - Eigene Überzeugung überprüfen

Es macht daher Sinn genau zu überprüfen ob das Interesse oder die Sehnsucht einen VW Bus fahren zu wollen auf der passenden Überzeugung fußt. Um sich seiner Überzeugung bewusst zu werden, diese weiter zu entwickeln oder zu fundamentieren oder um festzustellen das sie nicht ausreichend vorhanden ist, könnt Ihr Euch im ersten Schritt diverse Fragen zum Thema stellen:

  • Warum möchte ich gerne einen älteren VW Bus fahren?
  • Wie lange bleibt der häufig bereits beim Kauf betagte VW Bus noch reparierbar?
  • Welche Rolle spielen für mich die Zeit und Geschwindigkeit im Leben und auf dem Weg von A nach B?
  • Bin ich jemand, der den neusten Trends Beachtung schenken möchte oder jemand, der gerne bewährte Dinge erhält?
  • Welche Vor- und Nachteile bietet mir persönlich ein gebrauchter VW Bus im Vergleich zu einem neuen oder jüngeren Fahrzeug?
  • Möchte bzw. kann ich bewusst auf Komfort oder modernes Design an der einen oder anderen Stelle verzichten?
  • Möchte bzw. kann ich den VW Bus als analoges Teil meines Umfeldes akzeptieren?“
  • Ist es für mich nachhaltig einen alten VW Bus zu fahren?
  • Welches Modell VW Bus glaube ich ist mein Modell und warum?
  • Nutze ich den VW Bus im Alltag oder in der Freizeit oder beides?
  • Welche Nutzungsdauer erwarte ich, um sie den anfallenden Preisen für Anschaffung, Reparatur und Erhaltung sinnvoll gegenüberstellen zu können?
  • Kann ich für mich eine ökologische und ökonomische gerechtfertigte Relation der Investition in Kaufpreis, Reparatur und Erhaltung gegenüber der Nutzungsdauer erkennen?
  • Wie stehe ich grundsätzlich zu einer Reparatur? Sehe ich sie womöglich als Folge eines Schadens oder soll sie einem Schaden zuvorkommen?
  • Möchte ich eigene Reparaturen am Fahrzeug ausführen können?
  • Wie komme ich damit klar, wenn ein Ersatzteil nicht „über Nacht“ zum nächsten Morgen geliefert wird und wie ist es allgemein um die Versorgungssicherheit im Bereich Ersatzteile meines Modells bestellt?
  • Möchte ich Teil der Reparatur oder Restaurierung des VW Busses sein oder bin ich eher jemand der einen generalüberholten, umfangreich restaurierten VW Bus mit 24 Monaten rundum sorglos Garantie kaufen möchte?

Das Frage- und Antwort-Spiel kann sicherlich unendlich fortgeführt werden, wobei jede Frage eine Antwort bedingt und somit ein Baustein der eigenen Überzeugung werden kann.

Wir denken, dass bei der zurückliegenden und bevorstehenden Marktentwicklung des VW Bus T3, zunehmend auch des VW Bus T4, der Anschaffungspreis zukünftig zunehmend, eine untergeordnete Rolle im Vergleich zur eigenen Überzeugung und der eigenen Haltung einen alten VW Bus fahren zu wollen, spielen wird.

Leider gibt es nur noch sehr selten Busse die nach dem Minimaxprinzip: „Für so wenig (Geld) wie möglich, so viel wie möglich bekommen (rostfreier, durchreparierter VW Bus in Wunschausstattung).“, zu haben sind. Diese sehr seltenen Busse zu suchen ist nicht unsere Passion. Wir sind daran interessiert so viele wie möglich von diesen zeitlosen, langlebigen Fahrzeugen auf unseren Straßen zu erhalten.

Die größten Vorteile, die die auf dem Markt verfügbaren VW T1 bis T4 mitbringen sind die, dass sie einerseits reparierbar sind und bleiben und andererseits noch da sind. Sind sie dann erst einmal repariert und/oder umgebaut werden sie ein treuer Wegbegleiter und Sehnsuchtserlöser sein.

 

Zu beobachtende Entwicklungen

Gerade im Bereich des VW T3 und in Anfängen beim VW T4 ist die Verfügbarkeit von Fahrzeugen zurückgegangen. Entgegen der Suche nach einem VW T1 oder VW T2 sprechen wir beim VW T3 und VW T4 nicht über die Suche nach der vermeintlichen Nadel im Heuhaufen. Dafür ist das Angebot nach wie vor noch zu groß und das ist gut – doch es schrumpft.

Wir befinden uns auf einem Markt, bei dem eine bestimmte Anzahl an verfügbaren Fahrzeugen auf eine hohe Nachfrage treffen. Worin bemisst sich also für jemanden der Wert für etwas? Dazu gibt es sicher viele Zugänge. Der Wert einer Ware zeigt sich unserer Meinung nach u.a. dadurch, in welchem gesellschaftlichen Zusammenhang das Objekt steht.

Das heißt, der Wert bemisst sich im Verhältnis zu dem, was in unserer Gesellschaft in vergleichbaren Kategorien sonst so produziert wird. Das kann demnach bedeuten, dass die hohe Nachfrage nach VW Bussen aus der Produktion des VW Konzerns vergangener Jahrzehnte aus einer Alternativlosigkeit gegenüber alldem was sonst noch so produziert wird entsteht.

 

Gedanken einiger VW Bus Fahrer

Was sind also die Argumente der Kunden, die bereits einen VW Bus aus vergangenen Zeiten fahren, die für Euch interessant sein könnten? Wiederkehrend hören wir bei dieser Frage folgende Argumente unserer Kunden, die wir im Folgenden schlagwortartig aufgeführen:

  • solide, einfache bzw. verständliche Technik und Verarbeitung
  • ein Fahrzeug aus einer Epoche in der die Lebensdauer des Fahrzeugs als das Qualitätsmerkmal Nr. 1 galt
  • die nahezu unbegrenzte Reparierbarkeit, die in seiner Einfachheit begründet liegt und die die Möglichkeit bietet sich in missliche Situation selbst helfen zu können
  • Freiheit und Unabhängigkeit
  • Protesthaltung
  • wenig verbaute Elektronik
  • erschwingliche Ersatzteilpreise
  • gutes Raumkonzept zur Nutzung des Fahrzeugs für unterschiedliche Anwendungen
  • Entschleunigung
  • Besondere Kindheits- und Lebenserinnerungen
  • mein absolutes Lieblingsauto

Eine Wechselwirkung zwischen Sehnsucht und Preis

Die Sehnsucht einen VW Bus nutzen zu können, egal auf welcher Motivation diese basiert, sorgt für die hohe Nachfrage. Diese treibt den Preis und bringt die Verkäufer betagterer VW Busse in eine dementsprechend gute Verhandlungsposition. Sei es Ihnen gegönnt. Denn sie haben etwas nachdem sich andere – unserem Empfinden nach völlig zu Recht – sehnen.

Und sie gehören zu der Gruppe, aus welcher Motivation heraus auch immer, die dazu beigetragen haben, ihren Teil zur Verfügbarkeit dieser VW Busse zu leisten.

Der Preis für etwas, egal um was es geht, ist so lange relativ, so lange sich jemand für etwas interessiert oder eben nicht. Je größer das Interesse, desto weniger spielt der Preis eine Rolle. Je geringer das Interesse, umso mehr spielt der Preis eine Rolle.

 

Die Bewusstseinsbildung und ein paar Tipps

Der Kauf eines gebrauchten VW Busses sollte daher unserer Meinung nach eine möglichst bewusste Entscheidung und keine Kurzschlussreaktion sein. Wobei wir hinter jeder Kaufentscheidung stehen, aber darauf hinweisen möchten, dass bei letzterer gerne enttäuschte Erwartungen vorprogrammiert sind, die womöglich das Nervenkostüm des frisch gebackenen VW Bus Besitzers belasten könnten.

Auf lange Sicht gesehen ist aber auch dieser Lustkauf sinnvoll, nur eben mit der einen oder anderen Emotionskurve mehr versehen. Als Unterstützung für das eigene Erwartungsmanagement erlauben wir uns, Euch ein paar Klarheiten aus unserer Perspektive mit auf den Weg zu geben:

  • Die Möglichkeit einen gebrauchten VW Bus ohne technischen Reparaturstau zu finden ist gering.
  • Die Möglichkeit einen rostfreien VW Bus T3 oder T4 zu finden ist sehr gering.
  • Die Möglichkeit einen VW Bus T3 oder T4 ohne Rost und ohne Reparaturstau in der individuell gewünschten Ausstattungsvariante, zu finden ist verschwindend gering.
  • Ohne Entscheidung, kein Kauf. Eure bewusste Entscheidung ist wichtig und notwendig, um den Wunsch VW Bus zu fahren in die Realität zu holen.

Sind die eben genannten Punkte bewusst gemacht worden, entspannt das die Suche nach einem geeigneten VW Bus, weil die eigene Haltung nicht mehr Utopie ist und lustvolle Erwartungen gesteuert werden.

 

Ein paar konkrete, modellunabhängige Tipps für den Kauf

  • Ehrliche Busse sind authentisch und haben sich für ein Date mit Euch nicht unnötig auffällig geschminkt. Sobald Ihr das Gefühl habt der Bus wirkt inszeniert, versucht dem Gefühl auf den Grund zu gehen.
  • Eine gute Karosseriesubstanz mit schlechter Technik ist mehr wert als eine schlechte Karosseriesubstanz mit guter Technik. Aber merkt euch, reparierbar ist beides und auch ein besser erhaltener Bus muss, je nach Nutzungsgrad, irgendwann restauriert werden. Die Investition kann dabei aber auf einer anderen Zeitschiene betrachtet werden, was durchaus sehr hilfreich sein kann.
  • Je mehr Unterlagen und Informationen zur Historie des VW Busses durch die Vorbesitzer existieren desto besser.
  • Je transparenter die Verkaufsanzeige durch den Verkäufer gestaltet wurde, desto besser.
  • Je freigiebiger und geduldiger der Verkäufer Fragen beantwortet oder beispielsweise weitere Bilder für euch macht, desto vertrauenswürdiger scheint er zu sein.
  • Pro Reparatur zu sein ist Überzeugung und eine Frage der Haltung. Fragt den Verkäufer gerne konkret wie er persönlich dazu steht.
  • Der Wunsch einen treuen Wegbegleiter für die Zukunft zu haben ist mehr wert als der Illusion zu folgen einen perfekten Bus in der Anschaffung zu finden.
  • Bei Liebe auf den ersten Blick ist es Liebe auf den ersten Blick. Der tatsächliche Zustand spielt dann, unserer Meinung nach, eine untergeordnete Rolle, weil der gemeinsame Weg das Ziel ist.
  • Seid mutig, traut euch, beschäftigt euch mit Themen, die euch wichtig sind, trefft eigenverantwortliche Entscheidungen, stellt Fragen, habt das notwendige Selbstvertrauen in euch und macht den ersten Schritt.

Der Beginn einer Reise

Ist die Kaufentscheidung gefallen beginnt die gemeinsame Reise in die Zukunft. Die Verbindung zum neuen Gefährt wird intensiviert mit der ersten Fahrt. Zur aktiven Gestaltung der neuen Zukunft empfehlen wir folgenden Schritt zu unternehmen:

  • Nach der Anschaffung empfehlen wir eine Transparentmachung des Zustandes des VW Busses in einer Werkstatt als erste vertrauensbildende Maßnahme.
  • Wir empfehlen eine Erarbeitung einer kurz-, mittel- und langfristigen Reparaturbedarfsliste und/ oder Restaurierungsbedarfs durch die Werkstatt.
  • Die Erkenntnisse der Werkstatt sollten von euch verinnerlicht und verstanden werden.
  • Die Planung und Umsetzung des gewünschten Reparaturbedarfs gemeinsam mit der Werkstatt eures Vertrauens.
  • Die anschließende Nutzung des VW Busses und Befriedigung des Sehnsuchtsgefühls.
  • Die stetige Pflege und Wartung des VW Busses aus Überzeugung in Eigenverantwortung oder gemeinsam mit eurer Werkstatt.
  • Die abschnittsweise Fortsetzung der Reparaturen laut Reparaturbedarfsliste, sowie die weitere Nutzung und Befriedigung des Sehnsuchtsgefühls, inkl. der Intensivierung eines langfristigen Beziehungsaufbau zum eigenen VW Bus.

Bis zum Ende gelesen? Das finden wir richtig gut. Wir hoffen euch etwas Orientierung gegeben zu haben und drücken euch die Daumen beim Finden eures VW Busses.

„Viel Freude auf dem weiteren Weg!“

Shopping Cart
Scroll to Top